· 

Die Waage

19. November 2020, Alta und die KFZ Waage.

 

 

Während des Ausbaus musste ich immer wieder an die zulässige Gesamtmasse des Sprinters denken. 3000Kg und das Fahrzeug wiegt leer schon 2100kg. Ab und an stieg ich mit Latten aus dem Baumarkt auf die Personenwaage und überschlug das Gewicht der Einbauten. Ich wollte vor der Abfahrt einfach zur Mülldeponie und meinen Transporter wiegen lassen, aber dazu ist es nie gekommen. Bis gestern wusste ich also nicht mit wie vielen Tonnen ich denn eigentlich unterwegs war. Kurz vor Alta wurde ich zum ersten mal auf meiner gesamten Reise aus dem Verkehr gezogen. Okay ja, es war dunkel und meine Glühbirnen-Kontrollleuchte brannte seit ein paar Stunden. Ich vermutete es war nur eine der orangen Positionsleuchte an der Seite des Fahrzeugs und machte mir keine weiteren Sorgen darüber. Die Fahrzeugkontrolle war da aber anderer Meinung. Freundlich fragten sie nach Führerschein, Papieren und wiesen mich darauf hin, dass einer meiner Frontscheinwerfer defekt waren. Oopsy.. nagut und dann wollten Sie wissen, wie viel ich Gesamtmasse haben durfte und schickten mich auf die Waage. Ich zögerte und tat auf unwissend. 3,5 Tonnen? Hmmm mal schauen was er sagt. Nach kurzen checken der Papiere einigten wir uns dann doch auf 3000kg. Die Waage, nicht besonders kulant, zeigte aber 3100kg an. Verdammt. Hätte ja ruhig mal abrunden können, das Mistding. Ich stieg aus und vergewisserte mich welches Licht kaputt war und versicherte dem Beamten, dass ich Ersatz dabei hätte. (Stimmte sogar... Fast). Mit schnellem Schritt stellte ich mich abseits der Wiegefläche und wies triumphierend auf die Anzeige. Erst 3,05t dann 3,0t... Hahah... Gewonnen. Jetzt konnte er nichts mehr sagen, grinste aber und sagte dass es in Ordnung ginge. Ich solle noch hier an Ort und Stelle die Birnen wechseln und dann könne ich fahren. Glück gehabt^^